Design Thinking, Spielentwicklung und Schule

/ Oktober 11, 2020/ Fortbildungen/ 0Kommentare

Das Verfahren des Design Thinking eignet sich dazu, in einem gestuften, iterativen Prozess kreative Lösungen für komplexe Probleme zu generieren. Auch im Bildungsbereich kann Design Thinking für Schul- und Unterrichtsentwicklung eingesetzt werden. Die Telekom-Stiftung hat dazu vor einigen Jahren bereits einen Methoden-Baukasten (PDF) veröffentlicht.

Der Prozess des Design Thinking wird dort in einer Grafik wie folgt zusammengefasst:

Telekom-Stiftung, Design Thinking @School, S. 8.

Da Design Thinking entwickelt wurde aus der Arbeit von Designern, der Name deutet es schon an, überrascht es nicht, wenn der dargestellte Prozess weitgehend der Arbeit von Spieleautnore (engl. Game Designer) entspricht.

Im Rahmen der weltgrößten Messe für Brett- und Kartenspiele, der SPIEL in Essen, die dieses Jahr als SPIEL.digital online durchgeführt wird, wird es einen Online-Selbstlernkurs zum Entwickeln von Spielen für Lehrer*innen und Pädagog*innen geben. Der Kurs begleitet einen „Game Jam“ zur Entwicklung von Spielen zum Lernen.

Wer also auf praktischem Weg einmal ein Modell kennenlernen wollen, wie Designer denken und arbeiten,und zugleich Spiele als Unterrichtsmaterial gemeinsam zu entwickeln, ist herzlich eingeladen, an Kurs und Jam mitzuwirken.

Der Prozess und die Haltung gemeinsam mit Schüler*innen und Eltern zu arbeiten, zunächst „Prototypen“ zu bauen, zu testen und zu verbessern, sind wesentliche Ansatzpunkte für eine nachhaltige und erfolgreiche Schul- und Unterrichtsentwicklung. Sie können am Beispiel der Spieleentwicklung in einem fremden Feld in einem überschaubaren Rahmen in nuce kennengelernt und ausprobiert werden, um sie anschließend z.B. direkt auf die eigene Unterrichtsplanung anzuwenden und in die Schulgemeinschaft zu tragen.

Der Game Jam und der begleitende Selbstlernkurs starten am 17.10.2020. Die Anmeldung ist über die Website des Game Jam möglich:

Game Jam

 

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*